Netzwerk Gesunde Gemeinde
Logo Gesundes Oberösterreich
Mädchen mit Pusteblume (Foto: Monia - Fotolia.com)

WHO - Gesundheit für alle - Gesunde Gemeinde

Das Netzwerk Gesunde Gemeinde basiert auf den Gesundheitsförderungskonzepten der Weltgesundheitsorganisation WHO. Deutlich tritt dies in einem der vom Regionalbüro für Europa für das 21Jahrundert formulierten Gesundheitsziele zu Tage:
"Mindestens 50% aller Städte und Gemeinden sollen sich aktiv an einem Netzwerk gesunder Städte bzw. Gemeinden beteiligen."
Oberösterreich hat dieses Ziel im Jahr 2000 als oberösterreichisches "Gesundheitsziel 10" übernommen. Im Jahr 2005 wurde dieses Gesundheitsziel mit dem Netzwerk Gesunde Gemeinde erreicht.

"Das Gesundheit für alle" - Konzept der WHO

Im Rahmen der 30. Weltgesundheitsversammlung (1977) wurde die Vision geboren und in der Konferenz von Alma-Ata konkretisiert, dass "bis zum Jahr 2000 alle Bürger der Welt ein gesundheitliches Niveau erreicht haben sollten, das es ihnen erlaubt, ein gesellschaftlich und wirtschaftlich produktives Leben zu führen". Diese Idee wurde in der Folge als "Gesundheit für alle" - Konzept weiterentwickelt.

Einen Meilenstein in der Entwicklung der Gesundheitsförderung stellt die Ottawa-Charta aus dem Jahr 1986 da. Für die Gesundheitspolitik sieht dieses Konzept seine Aufgaben in der Vertretung von Gesundheitsinteressen ("Advocacy"), in der Befähigung des Einzelnen ("Empowerment") und in der Vernetzung verschiedener Sektoren ("Networking").

Das von der Weltgemeinschaft 1998 angenommene Rahmenkonzept "Gesundheit für alle im 21. Jahrhundert" gibt globale Prioritäten und Ziele für die beiden ersten Jahrzehnte des 21. Jahrhunderts vor. In Europa wird es umgesetzt durch das Konzept "Gesundheit 21 - das Rahmenkonzept "Gesundheit für alle" für die Europäische Region der WHO. In diesem Konzept werden 21 "Gesundheit für alle" - Ziele sowie Grundwerte und Hauptstrategien formuliert.
Mit der Aktualisierung 2005 des Rahmenkonzeptes wird daran angeknüpft und zu einem "Gesundheit für alle" - Prozess mit offenem Ende ermuntert - nach der Vielfalt der Möglichkeiten und Perspektiven der einzelnen Mitgliedsstaaten.

Ausführliche Informationen:
Gesundheit21 - Das Rahmenkonzept - "Gesundheit für alle" für die Europäische Region der WHO (Europäische Schriftenreihe "Gesundheit für alle", Nr. 6)
The health for all policy framework for the WHO European region 2005 update

Weiterführende Informationen

Spezielle Angebote

Qualitätszertifikat
Das Qualitätszertifikat ist ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung des Netzwerks Gesunde Gemeinde.
Folder öffnen

"Oberösterreich isst gesund"
Jahresschwerpunktthema 2014-2015
Thema ansehen

Evaluierung "15 Jahre Gesunde Gemeinde in Oberösterreich"
Feedback, persönliche Kontakte und Glaubwürdigkeit sind für die Arbeitskreise in den Gesunden Gemeinden nach eigenem Bekunden am wichtigsten.
Bericht lesen

 

Logo Facebook