DCSIMG

"Gesundes Essen macht Spaß"

Angeregt durch den Jahresschwerpunkt Ernährung wollte die Gesunde Gemeinde Burgkirchen dieses Thema gezielt umsetzen. Möglichst vielen Kindern in Burgkirchen sollte das Angebot, gesundes Essen und Trinken spielerisch zu erlernen und praktisch zu  erleben zugänglich gemacht werden. Eine Möglichkeit fand sich in der Umsetzung im Rahmen des Ferienprogramms 2006, welches in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des Gemeindeamtes, einer Diätologin, dem "Haiderhof" in Uttendorf sowie dem Biohof Wurhofer in Burgkirchen sowie mit Unterstützung von Jugendservice des Landes Oberösterreich zur Gänze von der Gesunden Gemeinde Burgkirchen unter Leitung von Michaela Wagner organisiert wurde.

Der erste Tag war ein Kochkurs unter dem Motto "Kochen, Spielen, Essen - mit allen Sinnen - Kinder kochen selber!" mit Diätologin Andrea Reisinger sowie weiteren BetreuerInnen der Gesunden Gemeinde. 23 Kinder erfreuten sich daran, selber Speisen wie Käsesuppe, Pizza, Vitalburger, Joghurt mit Früchten und eine Obsttorte zuzubereiten. Neben dem Kochen, dem gemeinsamen Essen und einem Sinnestraining stand auch Toben, Spielen und ein kniffliges Ernährungsquiz auf dem Programm.

 Prämierung der "Vitalköchin und Feinschmeckerin" des Tages  Kinder kochen

Beim 2. Sommerferientag stand die "Schule am Bauernhof mit Haiderhof - Diplom Verleihung" auf dem Programm. An diesem Tag übernachteten 25 Kinder im Gästehaus Haiderhof in Uttendorf und erlernten das Milch schleudern, Butter rühren und Frischkäse zubereiten. Verschiedene Getreidearten wurden erklärt und Vollkorngebäck geformt. Abends wurden schaurige Lehmgesichter an die Bäume gezaubert und eine Geisterallee gestaltet, welche zu später Abendstunde mit Taschenlampen durchwandert wurde. Vor der Heimreise am nächsten Morgen stärkten sich noch alle mit einem gesunden Frühstück und alle erhielten das wohlverdiente "Haider - Diplom" verliehen.

Kinder schauen beim Butter rühren zu   Mädchen mit Lehmgesicht auf Baum gemacht

Gespannt waren 27 Kinder am 22. August 2006 darauf, was sie wohl am Biohof Wurhofer trotz des schlechten Wetters erleben würden. Viele Tiere warteten darauf, nach einem selbst zubereiteten Frühstück erkundet zu werden. Für das anstehende Mittagessen, eine leckere Gemüsesuppe, holten die Kinder das Gemüse selbst vom Feld geholt, wuschen und schnitten es und auch die Kräuter sammelten sie selbst. Lagerfeuer, Würstel grillen und Ballspiel waren weitere Höhepunkte. Betriebsinhaberin Gertraud Wurhofer pflanzte mit den Kindern noch Kräutersamen in Becher, welche sie mit nachhause nehmen konnten.

4 Buben mit frischgezogenen Karotten    Kinder pflanzen Kräutersamen im Becher

Erfreulich war, dass sich 40 verschiedene Burgkirchner Kinder motiviert fühlten, gemeinsam etwas zu erleben. Sehr viele positive Rückmeldungen der Eltern bestätigten das gelungene Ferienprogramm, welches unter anderem ohne die freiwilligen MitarbeiterInnen des Arbeitskreises nicht durchführbar gewesen wäre. Hoch motiviert ist daran gedacht, im Jahr 2007 wiederum einen Teil des Sommerferienprogramms bezogen auf den Seniorenschwerpunkt zu organisieren.

Logo des Landes Oberösterreich
Quelle: Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Soziales und Gesundheit, Abteilung Gesundheit
Erstellt / zuletzt geändert am 05.06.2007