Netzwerk Gesunde Gemeinde
Logo Gesundes Oberösterreich
Sonnenblumen

Stammtischgründung

Die Stammtische werden in Gemeinden, manchmal in Kooperation mit Nachbargemeinden (Kooperationsgemeinden) organisiert. Die Treffen finden einmal pro Monat statt.

Voraussetzung ist, dass sich in der Gemeinde derzeit kein Gesprächskreis für die betreuenden und pflegenden Angehörigen befindet. 

Das Land beteiligt sich mit:

  • der Einführung des Projekts durch die Abteilung Gesundheit
  • 50 Prozent der Honorarkosten der Leitung (40,-- Euro pro Monat)
  • Schulung und Supervisionen für die Stammtischleitung
  • Honorarkosten für Experten (130,-- Euro pro Jahr)
  • Werbe- und Arbeitsmaterialien (Folder, Plakate, Fachliteratur, DVD's)

Die Gemeinde beteiligt sich mit:

  • 50 % der Honorarkosten der Leitung (40,-- Euro pro Monat)
  • Bewerbung des Projekts innerhalb der Gemeinde (Gemeindehomepage)
  • Namhaftmachen einer diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester bzw. eines diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegers
  • Kilometergeld der Stammtischleiterin/des Stammtischleiters und der Experten

Weitere Informationen

Spezielle Angebote

Qualitätszertifikat
Das Qualitätszertifikat ist ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung des Netzwerks Gesunde Gemeinde.
Folder öffnen

"Oberösterreich isst gesund"
Jahresschwerpunktthema 2014-2015
Thema ansehen

Evaluierung "15 Jahre Gesunde Gemeinde in Oberösterreich"
Feedback, persönliche Kontakte und Glaubwürdigkeit sind für die Arbeitskreise in den Gesunden Gemeinden nach eigenem Bekunden am wichtigsten.
Bericht lesen

 

Logo Facebook