Netzwerk Gesunde Gemeinde
Logo Gesundes Oberösterreich
Koch beugt sich über Gemüse, Bild: Robert Kneschke, fotolia

Was ist Gesunde Küche?

 Die "Gesunde Küche" ist ein Projekt der Abteilung Gesundheit im Rahmen des Netzwerks "Gesunde Gemeinde".

Zielgruppen sind:

  • Betriebe mit Gemeinschaftsverpflegung (Schulen, Kindergärten, Alten- und Pflegeheime, sonstige Einrichtungen, die eine Gemeinschaftsverpflegung anbieten)
  • Gastronomiebetriebe

Projektziel

Die Globalisierung der Märkte bringt im Lebensmittelbereich laufend neue Trends hervor und führt unter anderem zur Veränderung der täglichen Einkaufs- und Essgewohnheiten. Unsere Nahrung wird immer stärker vereinheitlicht und Convenienceprodukte (Halbfertig- und Fertigprodukte) sind aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Auch die Herkunft der Lebensmittel geht zunehmend verloren. Es gilt daher, den ursprünglichen Geschmack der Lebensmittel von Anfang an zu genießen und schätzen zu lernen.

Die Bedeutung der Außer-Haus-Verpflegung ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Heutzutage essen viele Berufstätige, Kinder und Jugendliche zumindest eine Mahlzeit außer Haus. Gerade deshalb tragen Schulerhalter und Gemeinschaftsverpfleger hier eine besondere Verantwortung, geht es doch neben dem Genusswert der Speisen vor allem um den Gesundheitswert und die ernährungsphysiologische Optimierung des Essensangebots, abgestimmt auf die jeweilige Zielgruppe. Dabei wird der Wunsch vieler Menschen nach einer gesunden Ernährung immer deutlicher.

Das Projekt soll gesundes Essverhalten in der Außer-Haus-Verpflegung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ermöglichen bzw. steigern und Gusto auf einen bewussten Lebensstil machen.

Die traditionelle Hausmannskost wird auf die Erfordernisse der heutigen Zeit abgestimmt. Ziel ist es, ein Essen anzubieten, das gut schmeckt, gut tut und gesund hält:

  • Abwechslung bei der Speiseplangestaltung und Lebensmittelauswahl (u.a. Berücksichtigung von Frische, Regionalität, Saisonalität)
  • Speisenzubereitung mit hochwertigen Ölen
  • Sparsamer Umgang mit Fett und Zucker
  • Verwendung von Vollkornprodukten
  • Vermehrter Einsatz von Gemüse und Obst
  • Nährstoffschonende Zubereitungsmethoden

So gewinnt das Essen an Attraktivität und Nährwert und hilft Zivilisationskrankheiten wie zum Beispiel Übergewicht, Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen vorzubeugen!

Weitere Informationen

  • Downloads
    Hier finden Sie den Projektfolder Gesunde Küche

Spezielle Angebote

Qualitätszertifikat
Das Qualitätszertifikat ist ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung des Netzwerks Gesunde Gemeinde.
Folder öffnen

"Oberösterreich isst gesund"
Jahresschwerpunktthema 2014-2015
Thema ansehen

Evaluierung "15 Jahre Gesunde Gemeinde in Oberösterreich"
Feedback, persönliche Kontakte und Glaubwürdigkeit sind für die Arbeitskreise in den Gesunden Gemeinden nach eigenem Bekunden am wichtigsten.
Bericht lesen

 

Logo Facebook